Immobilien-Suche
suchen
Spezialist für Pto. Andratx & Südwest
français dansk Español

Deutsche Version English Website Русский Nederlands

Home unser Serviceangebot für Sie Objekte Mallorca Guide Immobilien-Suche Kontaktieren Sie uns
Mallorca - Domizil
unser Know - How zu Ihrem Nutzen
Stand: 1/2008
Einkommenssteuer:

Für Nicht - Residenten mit Eigentum in Spanien gilt der "Impuesto sobre la renta de las personas físicas". Dies ist eine Steuer, der Sie als nicht - Resident in Spanien unterworfen sind. Die Grundlage der Besteuerung ist der Katasterwert der Immobilie. 1,1% hiervon wird als Einkommen versteuert mit einem Steuersatz von 25%. Diese Steuer ist jährlich bis zum 31.12. des folgenden Jahres zu zahlen. Bevor man unternehmerisch aktiv wird, gilt es, im Rathaus der jeweiligen Gemeinde nachzufragen, ob der Standort des Geschäfts oder Lokals im Einklang mit dem "Plan de Ordenación urbana" und der vorgesehenen Nutzung der Zone steht. Dies sollte geschehen, bevor man einen Miet- oder Kaufvertrag unterschreibt.
Nach der Standortentscheidung sollte ein technischer Experte (Ingenieur, Baumeister, Architekt) konsultiert werden. Dieser muß prüfen, ob das Lokal den Bestimmungen entspricht oder ob gegebenenfalls Renovierungen durchgeführt werden müssen.
Es gilt dann, einen "Plan zur Technischen Durchführung" (proyecto técnico) zu formulieren, der nicht nur zur Installation von Strom, Gas, Wasser, etc. notwendig ist, sondern auch zum Erhalt der "licencia de actividad" (Baulizenz) bzw. der späteren "licencia de apertura" (Öffnungsgenehmigung), wenn der technische Experte bestätigt, daß die Arbeiten ordnungsgemäß durchgeführt wurden.

Die Lizenz ist obligatorisch bei fast allen Geschäften und muß in jedem Fall vor der Eröffnung besorgt werden. Gegebenenfalls muß das "proyecto técnico" auch noch bei anderen Behörden (Gesundheits-, Tourismus - oder Umwelt - Ministerium) vorgelegt werden. Wenn man als Einzelunternehmer tätig wird ("trabajar por cuenta propia"), ist es wichtig, sich an die "jefatura superior de policía" zu wenden und die Identifikations - Nummer für Ausländer (N.I.E.) zu beantragen.
Diese Nummer dient auch dazu, beim Finanzamt (Delegación de Hacienda) registriert zu werden. Hier werden nach verschiedenen Kriterien die steuerlichen Bedingungen festgelegt, die man während der gewerblichen Tätigkeit einzuhalten hat. Berücksichtigt wird dabei, ob man Residente ist oder nicht, ob man Mehrwertsteuer (IVA) zahlen muß und wo die geschäftlichen Aktivitäten stattfinden. Nach Abschluß der Formalitäten beim Finanzamt hat man 30 Tage Zeit, um sich bei der Sozialversicherung registrieren zu lassen.


Büro Mallorca: Pto. Andratx, C/ Esparaguera 20 - Urb. Can Borras • info@mallorca-domizil.com   Tel: +34 630 826 124   Datenschutz